Neustart für Bergheimer Naturkindergarten

Holzhaus wurde durch den Brand vollkommen zerstört

Neustart für Bergheimer Naturkindergarten

  • Spenden aus der Bürgerschaft
  • Verein stiftet großes Zelt
  • Neues Hauptgebäude soll im September kommen

Der Naturkindergarten in Bergheim ist jetzt wieder geöffnet. Vor sechs Wochen war er durch ein Feuer zerstört worden. Stadt und Polizei gehen gehen davon, dass die Einrichtung von Brandstiftern in Schutt und Asche gelegt wurde. Bereits zum zweiten Mal. Doch Dank der Unterstützung vieler Bergheimer können nun wieder an gleicher Stelle im Bergheimer Sportpark rund 30 Kinder betreut werden.

Großes Zelt für kleine Kinder

Heimat-Tierpark Olderdissen in Bielefeld

Hauptsache draußen - ob im Tierpark oder Naturkindergarten

Dass die Betreuung in Bergheims Naturkindergarten schon jetzt wieder angeboten werden kann, sei vor allem durch eine hervorragenden Zusammenarbeit aller Beteiligten erreicht worden, sagt Bergheims Bürgermeister Volker Mießeler. So stellte der Verein „Woanders e. V.“ ein 8 x 8 m großes Zelt mit Boden kostenlos zur Verfügung und kümmerte sich um den Aufbau. Mit dem Provisorium wird die Zeit überbrückt, bis das neue Hauptgebäude steht. Auch zahlreiche Geldspenden gingen bei dem freien Träger des Naturkindergartens ein.

Videoanlage soll Brandstifter abschrecken

Bereits vollständig abgetragen sind die Brandreste des ursprünglichen Holzhauses, das Kindern und Team als Unterkunft diente. Die Bodenplatte ist nicht zu Schaden gekommen, sodass das neue Holzhaus baugleich wieder errichtet werden kann. Hiermit wird voraussichtlich Mitte September begonnen. Um Brandstifter abzuschrecken, soll das Gelände des Naturkindergartens nicht nur durch einen hohen Zaun geschützt, sondern auch mit Kameras überwacht werden.

Stand: 30.08.2018, 14:12

Weitere Themen