Polizeieinsatz nach Nachbarschaftsstreit in Alsdorf

Ortsschild Alsdorf

Polizeieinsatz nach Nachbarschaftsstreit in Alsdorf

  • Streit unter Nachbarn in Alsdorf eskaliert
  • Mann soll Mieterin mit Wasser übergossen haben
  • Polizei stellt scharfe Schusswaffe sicher

In Alsdorf ist gestern am Mittwochabend (07.11.2018) ein Streit unter Nachbarn derart eskaliert, dass die Polizei eingreifen musste. Die Beamten nahmen einen 69-Jährigen in Gewahrsam, der eine scharfe Schusswaffe bei sich trug.

Mieter fühlen sich drangsaliert

In dem Mehrfamilienhaus im Ortsteil Hoengen hatte es in der Vergangenheit schon mehrfach Streitereien gegeben, so die Polizei. Zeugen gaben an, der 69-Jährige drangsaliere alle Mieter im Haus. Am Dienstagabend (06.11.2018) soll der Mann einer Mieterin erst die Sicherung herausgedreht haben, danach habe er die Frau mit kaltem und heißem Wasser übergossen.

Die Polizei konnte die Lage zunächst schlichten - wurde wenig später aber wieder gerufen, nachdem der Mann durch lautes Klopfen auf sich aufmerksam gemacht hatte. Die Bewohner gaben an, dass sei jeden Abend der Fall.

Die Polizei nahm den 69-Jährigen in Gewahrsam. In seiner Jackentasche fanden die Beamten eine geladene Waffe - die brauche er nur zur Verteidigung, gab der Mann an. Weitere Schusswaffen fand die Polizei nicht in seiner Wohnung.

Stand: 07.11.2018, 13:40