Mützenbaum in Mettmann hilft Bedürftigen

Mützenbaum in Mettmann Lokalzeit2go - Bergisches Land 05.12.2019 03:01 Min. Verfügbar bis 05.12.2020 WDR Wuppertal

Mützenbaum in Mettmann hilft Bedürftigen

  • Säckchen und Tüten am Baum
  • Passanten staunen
  • Aktion heißt "Baum der Menschlichkeit"

Die alte Kastanie am Mettmanner Jubiläumsplatz ist seit Dienstag (03.12.2019) festlich geschmückt. Gefüllte Plastiksäckchen hängen daran. Was das ist, darüber rätseln die Bewohner der Stadt. Dahinter steckt eine gute Idee von Ehrenamtlern.

"Nur wenige trauen sich"

Mann mit Mütze

Werner Spannagel ist fast jeden Tag hier am Jubiläumsplatz, zusammen mit anderen Obdachlosen oder Menschen, die wenig Geld haben. Er sieht den Baum als Klamottenladen für Bedürftige. Und heute sucht er in den Säckchen etwas Warmes zum Anziehen. Sie sind mit "Mütze Frau", "Kinderhandschuhe" oder "Schal" beschriftet. Spannagel findet die Aktion toll.

Initiatioren bewusst im Hintergrund

Frau mit Brille am Mützenbaum

Am Baum ist nicht zu erkennen, von wem die Aktion ausgeht. Ria Garcia ist eine der Initiatorinnen. Zusammen mit Freundinnen hat sie den Mettmanner Baum der Menschlichkeit erfunden. Jeder, der noch Sachen übrig hat, kann sie wetterdicht einpacken und daran hängen. Andere können dann ihre Freunde daran haben. "Es funktioniert, weil so viele Mettmanner mitmachen", freut sich Garcia. Und Werner Spannagel freut sich auch, dass jemand an ihn denkt – auch wenn er heute keine passenden Sachen gefunden hat.

Stand: 05.12.2019, 20:36

Weitere Themen