Höhere Müllgebühren in Düsseldorf

Stand: 08.11.2021, 14:22 Uhr

Die Stadt Düsseldorf erhöht die Müllgebühren, weil die Düsseldorfer in den vergangenen Monaten deutlich mehr Sperrmüll entsorgt haben als früher. Grund dafür ist offenbar auch die Corona-Pandemie.

In den Monaten des Lockdowns hatten die Menschen viel Zeit, ihre Wohnungen und Häuser auf Vordermann zu bringen. Dabei wurde deutlich mehr Sperrmüll entsorgt als sonst. In Düsseldorf waren es alleine in der ersten Jahreshälfte fast 10.000 Tonnen.

Um die großen Mengen Sperrmüll zu bewältigen, muss die Stadt zusätzliches Personal und zusätzliche Fahrzeuge einsetzen, „was zu entsprechenden Kostensteigerungen führt.“, so die Stadt.

20 Euro mehr für eine Restmülltonne

Um die gestiegenen Kosten für die Sperrmüllentsorgung aufzufangen, steigen die Müllgebühren um 4,5 Prozent. Ein Rechnungsbeispiel: Eine 120 Liter Restmülltonne kostet z.B. 20 Euro mehr im Jahr.