Mülheimer Brücke in Köln wird zum Nadelöhr

Sanierungsarbeiten an der Mülheimer Brücke

Mülheimer Brücke in Köln wird zum Nadelöhr

  • Sperrungen auf der Mülheimer Brücke sorgen für Staus (15.04.2019)
  • Nur ein Fahrstreifen pro Richtung
  • Sanierung soll vier Jahre dauern

Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger müssen ab sofort viel Geduld haben, wenn sie über die Mühlheimer Brücke fahren. Für den Verkehr steht seit Montag (15.04.2019) in beiden Richtungen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Der südliche Teil der Brücke ist gesperrt. Der gesamte Vekehr rollt deshalb über die nördliche Brückenseite. Grund ist die Generalsanierung der Brücke. Sie soll bis 2023 dauern.

Stop-and-Go auf der Brücke

Mülheimer Brücke in Köln

Sanierung der Mülheimer Brücke hat begonnen

Schon am Morgen (15.04.2019) staute sich der Verkehr. Für Autos ging es nur noch im Schritttempo voran. Auch für Radfahrer und Fußgänger ging es kaum vorwärts. Sie müssen ebenfalls mit einer Fahrspur bzw. einem Gehweg in beide Richtungen auskommen.

Sperrung für schwere Lkw

Schwere Lkw über 3,5 Tonnen dürfen gar nicht mehr über die Mülheimer Brücke fahren. Experten rechnen vor allem in Mülheim mit einem Verkehrschaos. Die Stadt geht davon aus, dass die jetzige Verkehrführung mindestens zwei Jahre bestehen bleibt.

Stand: 15.04.2019, 11:12

Weitere Themen