Schüsse auf Motorradfahrer in Köln

Tatort in Ossendorf

Schüsse auf Motorradfahrer in Köln

  • Motorradfahrer in Ossendorf angeschossen
  • Polizei hat noch keine Täterspur
  • Fahrer schwebt nicht in Lebensgefahr

In Köln-Ossendorf ist am Donnerstagmorgen (26.07.2018) auf einen Motorradfahrer geschossen worden. Er wurde verletzt auf der Äußeren Kanalstraße gefunden. Laut Polizei fielen mehrere Schüsse, während er mit seinem Motorrad in Ossendorf unterwegs war. Ein Projektil habe ihn getroffen, er schwebe aber nicht in Lebensgefahr, so ein Polizeisprecher. Das Motorrad weise mehrere Einschüsse auf.

Autofahrer fanden den Verletzten

Der 30-Jährige war am Donnerstagmorgen mit seiner Harley auf dem Weg zur Arbeit, als er angeschossen wurde, so die Polizei. Vorbeifahrende Autofahrer hatten ihn auf dem Boden liegend gefunden und die Rettungskräfte alarmiert. Verbindungen zum Rocker-Milieu sehen die Ermitter nach eigenen Angaben zur Zeit nicht.

Verdacht auf Schussverletzung bestätigte sich

Der Motorradfahrer war auf Schussverletzungen im Krankenhaus untersucht worden, weil sich bereits am Morgen der Verdacht auf eine Schussverletzung abgezeichnet hatte. Eine Mordkommission ermittelt.

Stand: 26.07.2018, 11:12