Extra-Museumseingang für Dionysos-Mosaik in Köln

Ausschnitt aus dem Dionysos-Mosaik im Römisch-Germanischen Museum in Köln

Extra-Museumseingang für Dionysos-Mosaik in Köln

  • Dionysos-Mosaik wieder zugänglich
  • Stadt Köln baut Extra-Eingang zu Mosaik und Grabmal
  • Römisch-Germanisches Museum wird generalsaniert

Das Dionysos-Mosaik und das Grabmal des Poblicius im Römisch-Germanischen Museum in Köln können ab kommenden Dienstag wieder besichtigt werden. Das teilte die Stadt am Dienstag (12.02.2019) mit. Der Großteil des Museum bleibe geschlossen, weil es saniert wird. Die Sanierung soll voraussichtlich sechs Jahre dauern.

Extra-Eingang für Sensationsstücke

Laut Stadt wurde eine zusätzliche Seitentür eingebaut. Durch diese Tür können ausschließlich Besuchergruppen zum Mosaik und zum Grabmal aus römischer Zeit gelangen.

Ein Teil der Ausstellung des Römisch-Germanischen Museums wird in den kommenden Jahren vorübergehend im Belgischen Haus zu sehen sein. Zur Zeit findet der Umzug ins Belgische Haus statt.

Stand: 12.02.2019, 13:34

Weitere Themen