Karneval feiern im Monheimer Drive-In

Die "Höhner" beim Monheimer Karnevals-Drive-In

Karneval feiern im Monheimer Drive-In

Von Hanna Makowka

Mehr als 300 Jecken haben in Monheim im eigenen Auto Karneval gefeiert. Bei der Drive-In-Karnevalssitzung sind die Höhner und die Bläck Fööss aufgetreten.

Gemeinsam mit seinen Band-Kollegen betritt am Freitagabend Höhner-Frontmann Henning Krautmacher die Bühne und es wird still auf der Bürgerwiese in Monheim. "Das ist der erste Auftritt für uns seit einem Jahr. Das ist ein ganz besonderer Abend", ruft Krautmacher ins Mikrofon. Das Publikum reagiert mit lautem Hupen.

Hupen heißt heute Abend "Monheim Möp" und ist der Applaus für die Musiker, erklärt Thomas, der munter auf die Hupe seines Autos drückt. Normalerweise werde in Monheim an Karneval Helau gerufen, aber gerade sei eben alles etwas anders.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Coronakonform Karneval feiern im Drive-In

Geschmückte Autos beim Monheimer Karnevals-Drive-In

Geschmückte Autos beim Monheimer Karnevals-Drive-In

Thomas ist mit einem Freund zum Feiern her gekommen. Beide tragen bunte Hüte und auch das Auto ist mit bunten Luftschlangen und Lichterketten geschmückt – "für die richtige Stimmung."

Die beiden Männer sind nicht die einzigen, die an diesem Abend in Monheim feiern. Auf der Wiese vor der Bühne haben sich mehr als 300 Jecken versammelt. Sie alle sind gekommen, um im Drive-In gemeinsam Karneval zu feiern – coronakonform, in ihren eigenen Autos.

Neben den Höhnern treten an diesem Abend auch die Bläck Fööss und Büttenredner Martin Schopps auf. Das Programm kommt beim Publikum gut an, immer wieder schallt ein "Monheim Möp" über die Bürgerwiese.

"Froh, ein bisschen Karneval zu feiern"

Und auch Thomas gefällt die ungewöhnliche Karnevalssitzung: "Ich bin froh, überhaupt ein bisschen Karneval feiern zu können", erzählt er, während er zu "Viva Colonia" im Takt schunkelt und hupt. "So ganz ohne hätte einfach was gefehlt."

An die Drive-In-Karnevalssitzung gewöhnen möchte er sich aber trotzdem nicht: "Nächstes Jahr sieht es ja hoffentlich wieder anders aus. Und dann können wir wieder richtig zusammen feiern!"

Stand: 06.02.2021, 09:04