Brände am Niederrhein

Brände am Niederrhein 02:42 Min. Verfügbar bis 23.04.2020

Brände am Niederrhein

  • Scheunenbrand in Moers
  • Moorbrand in Hamminkeln
  • Brandgefahr im Reichswald Kleve

Bei einem Scheunenbrand in Moers sind am Montag (22.04.2019) der 55 Jahre alte Hofeigentümer und zwei Mitarbeiter verletzt worden. In dem 250 Quadratmeter großen Gebäude lagerten Futter und Geräte.

Das Dach der Scheune stürzte durch die Flammen ein. Die Feuerwehr konnte den Brand jedoch löschen. Der Eigentümer und seine beiden Helfer wurden in eine Klinik gebracht und dort versorgt. Die Brandursache ist noch unklar. Polizei und Feuerwehr ermitteln. Den Schaden schätzen Gutachter auf 100.000 Euro.

Moorbrand in Hamminkeln

Ebenfalls am Montag (22.04.2019) kam es in Hamminkeln zu einem Brand. Eine Moorfläche von etwa 200 auf 200 Metern am Rande des Diersfordter Forstes geriet in Flammen. Das Feuer drohte auf den nahen Wald überzugreifen. Die Löscharbeiten hielten bis Dienstagmorgen an.

Hohe Waldbrandgefahr auch in Kleve

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Bränden auf Wald- und Grasflächen. Laut dem Waldbrandindex des Wetterdienstes liegt die Gefahr in Nordrhein-Westfalen derzeit bei Stufe 3 von 5. Am Niederrhein werde die Gefahr sogar auf Stufe 4 eingeschätzt. Das gilt zum Beispiel für den Reichswald rund um Kleve. Grund für die hohe Brandgefahr sind der trockene Winter, Regenmangel und die anhaltend hohen Temperaturen.

Stand: 23.04.2019, 11:54