Weil er ausschlafen wollte: 15-Jähriger fährt mit Auto zur Schule

Symbolbild: Ein Mann öffnet mit einem Funkschlüssel sein Auto

Weil er ausschlafen wollte: 15-Jähriger fährt mit Auto zur Schule

  • 15-Jähriger wollte ausschlafen
  • Mit dem Auto der Eltern zur Schule
  • Hatte noch Schulfreund abgeholt

Wenn das Bett morgens nach dem Aufwachen warm und kuschelig ist, dann möchte man am liebsten liegenbleiben. Das Problem: es gibt meistens Verpflichtungen, denen wir nachgehen müssen. Schule zum Beispiel.

Weil ein 15 Jahre alter Schüler aus Mönchengladbach in Zeitbedrängnis kam, nachdem er etwas länger geschlafen hatte, schnappte er sich am Freitag (22.11.2019) kurzerhand die Autoschlüssel seiner Eltern. Das teilte die Polizei am Montag (25.11.2019) mit.

Mit einem Schulfreund nach Rheindahlen

Anscheinend vollkommen ausgeruht hat er mit dem Familienauto netterweise noch einen Schulfeund in der Rheydter Innenstadt abgeholt und ist dann weiter zur Schule nach Rheindahlen gefahren.

Die Strecke von rund zehn Kilometern hat er glücklicherweise unfallfrei überstanden. An der Schule war dann allerdings aufgefallen, wie er zur Schule kam. Die Polizei wurde informiert und stellte gleich zwei Strafanzeigen:

Nicht nur der Schüler ist jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt, sondern auch seine Eltern als Halter des Fahrzeugs: wegen "Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis".

Stand: 25.11.2019, 12:23

Weitere Themen