Fahrerflucht: Mönchengladbacher stirbt bei Unfall bei Venlo

Grenze zu den Niederlanden an der A61 bei Venlo

Fahrerflucht: Mönchengladbacher stirbt bei Unfall bei Venlo

Bei einem Verkehrsunfall auf der niederländischen A67 bei Venlo ist in der Nacht von Freitag auf Samstag ein 37-jähriger Mann aus Mönchengladbach ums Leben gekommen.

Der 37-jährige Mönchengladbacher und zwei männliche Beifahrer waren nachts gegen drei Uhr auf dem Weg nach Hause, als von hinten ein Porsche mit niederländischem Kennzeichen in ihr Fahrzeug raste.

Das Auto des Opfers fing Feuer und brannte fast vollständig aus. Die zwei anderen Insassen des Fahrzeugs wurden nach Angaben der Polizei schwer verletzt, schweben aber nicht in Lebensgefahr.

Unfallverursacher geflüchtet

Der Porsche krachte nach dem Unfall in die Leitplanke. Der Fahrer oder die Fahrerin des Sportwagens flüchtete daraufhin zu Fuß vom Unfallort. Die Suche nach dem Unfallverursacher mit Spürhunden und einem Hubschrauber blieb erfolglos.

Wie genau es zu dem Unfall kam, nach Angaben der Polizei Limburg noch unklar.

Stand: 27.09.2021, 16:14