Unfallflucht endet an Restaurantfassade

Vordach eines China-Restaurants nach Pkw-Kollision einsturzgefährdet

Unfallflucht endet an Restaurantfassade

  • Unfallflucht endet an Restaurantfassade
  • 19-Jähriger ohne Führerschein unterwegs
  • Unfallopfer soll Unfallverursacher verfolgt haben
  • Vordach möglicherweise einsturzgefährdet

In Mönchengladbach-Rheydt ist ein 19-jähriger Autofahrer am Dienstagmorgen (21.07.2020) nach einer Unfallflucht mit seinem Fahrzeug an der Fassade eines Chinarestaurants gelandet. Zunächst hatte er vermutlich einen Unfall verursacht und war geflüchtet.

Ohne Führerschein unterwegs

Nach ersten Angaben der Polizei fuhr der Geschädigte nach dem Unfall dem 19-Jährigen hinterher. Dieser fuhr schließlich gegen die Fassade eines China-Restaurants. Dabei wurde er schwerverletzt, seine Beifahrerin leicht verletzt.

Ersten Polizeiinformationen zufolge hatte der Unfallfahrer keinen Führerschein und stand vermutlich unter Alkohol- oder Rauschmitteleinfluss. Das Fahrzeug hatte er sich zuvor von einem Bekannten unrechtmäßig ausgeliehen, so ein Polizeisprecher.

Vordach des Restaurantgebäudes einsturzgefährdet

Statiker untersuchen mittlerweile das vom Unfall beschädigte Vordach des Restaurants. Es könnte einsturzgefährdet sein.

Stand: 21.07.2020, 07:05