Mönchengladbach bietet Senioren Nahverkehrs-Abo für Führerschein-Abgabe

Senioren am Steuer

Mönchengladbach bietet Senioren Nahverkehrs-Abo für Führerschein-Abgabe

  • Senioren in Mönchengladbach sollen Führerschein freiwillig abgeben
  • Nahverkehrs-Abo dient als Motivation
  • Zwei Monate kostenfrei den VRR nutzen

Das Straßenverkehrsamt Mönchengladbach und das Versorgungsunternehmen NEW wollen vor allem Senioren motivieren, ihren Führerschein abzugeben. Dafür haben sie am Montag (02.12.2019) die Aktion "Ohne Auto mobil" gestartet.

Wer freiwillig dauerhaft auf seine Fahrerlaubnis verzichtet, bekommt ab sofort von den Verkehrsbetrieben zwei Abo-Monate für ein Nahverkehrsticket geschenkt.

Senioren sollen mobil bleiben

Dafür muss der Führerschein im Straßenverkehrsamt entwertet werden. Mit der entsprechenden Bescheinigung gibt es dann für die ersten beiden Monate kostenfrei ein Bärenticket, ein Ticket 1000 oder Ticket 2000 im Abonnement. Jeder Teilnehmer kann damit Busse und Bahnen im VRR-Gebiet nutzen. Die Senioren sollen so erleben, dass sie trotz Führerschein-Abgabe mobil bleiben können.

Auch der Kreis Viersen beteiligt sich

An der Aktion beteiligt sich auch das Amt für Ordnung und Straßenverkehr des Kreises Viersen. Auch in Köln wird darüber diskutiert, Senioren ein günstigeres Abo für die Abgabe ihres Führerscheins anzubieten.

Stand: 02.12.2019, 16:37