Mönchengladbach: Jugendliche krachen gegen Hauswand

Jugendliche krachen mit gestohlenem PKW gegen Hauswand

Mönchengladbach: Jugendliche krachen gegen Hauswand

  • Jugendliche krachen gegen Hauswand
  • Wagen war gestohlen
  • Alle Insassen waren angetrunken

Drei betrunkene Jugendliche haben am Sonntag (02.02.2020) in Mönchengladbach mit einem gestohlenen Wagen einen Unfall verursacht. Sie waren laut Polizei am Nachmittag vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit gegen eine Hauswand gekracht.

Blutproben entnommen

Nach kurzer Flucht konnte eine 17-Jährige von einem Zeugen gefasst werden. Zwei 16- und 19-jährige Jugendliche wurden mit Hilfe eines Polizeihubschraubers im Volksgarten entdeckt. Nach Angaben der Polizei waren alle angetrunken. Ihnen wurden Blutproben entnommen. Die Ermittler gehen zur Zeit davon aus, dass der 19-Jährige den Wagen fuhr.

Das Auto war in der Nacht zum Sonntag einer 20-jährigen Frau gestohlen worden - möglicherweise nachdem ihr K.-o.-Tropfen verabreicht wurden. Diese Vermutung äußerte die 20-Jährige gegenüber der Polizei.

Unbekannte halfen bei Schlüsselsuche

Nach Angaben der Polizei hatten drei unbekannte Männer der Frau bei der Suche nach ihren Schlüsseln geholfen. Als sie diese gefunden hatten, gingen alle zusammen in ihre Wohnung. Dort wurde der Frau schwindelig, nachdem sie aus einem Wasserglas getrunken hatte.

Danach konnte sie sich an nichts mehr erinnern. Am Morgen stellte die Frau fest, dass ihr Auto weg war. Die Ermittlungen dauern an.

Stand: 03.02.2020, 09:49