A52 bei Mönchengladbach muss erneut saniert werden

Autos stehen auf der B224 im Stau.

A52 bei Mönchengladbach muss erneut saniert werden

  • Ausführung entspreche "nicht den Qualitätskriterien"
  • Gespräche über Nachbesserungen laufen
  • Tempolimit bleibt bestehen

Eine gerade erst erneuerte Fahrbahn der Autobahn 52 bei Mönchengladbach in Richtung Düsseldorf soll saniert werden. "Die Fahrbahnoberfläche weist Wellen auf", teilte der Landesbetrieb Straßen.NRW am Donnerstag (27.06.2019) mit.

Die Ausführung der Arbeiten zwischen dem Autobahnkreuz Mönchengladbach und der Anschlussstelle Mönchengladbach-Nord entspreche "nicht den Qualitätskriterien", hieß es. Die Schäden hätten aber nichts mit der aktuell heißen Witterung zu tun, sagte eine Sprecherin von Straßen.NRW.

Gespräche mit Baufirma

Mit der Baufirma führe Straßen.NRW derzeit Gespräche über eine Nachbesserung. Das ohnehin derzeit bestehende Tempolimit von 80 km/h auf dem Abschnitt bleibe vorerst bestehen.

Die Sanierung soll zeitnah erfolgen, wahrscheinlich im Nachtbetrieb oder am Wochenende, teilte der Landesbetrieb mit.

Stand: 28.06.2019, 09:36