Rhein Erft Kreis: Erste Hebammenambulanz eröffnet

Eine Hebamme hört die Herztöne eines Babys ab.

Rhein Erft Kreis: Erste Hebammenambulanz eröffnet

In Bergheim öffnet am Freitag die erste Hebammenambulanz im Rhein-Erft-Kreis. Schwangeren Frauen wird ab sofort mehrmals in der Woche eine Beratung angeboten.

Das ist vor allem deshalb eine gute Nachricht für werdende Mütter, weil im nördlichen Rhein-Erft-Kreis mittlerweile alle Krankenhäuser ihre Geburtshilfestationen geschlossen haben. Auch freie Hebammen sind hier kaum zu finden. Frauen aus dem Bergheimer Raum müssen deshalb weit fahren, wenn sie Hilfe und Beratung brauchen. Beispielsweise bis nach Frechen oder Brühl, wo es noch Geburtsstationen gibt.

Hebammenambulanz Bergheim: Idee kam vor zwei Jahren

Als Idee geboren wurde das Modellprojekt vor etwa zwei Jahren – nach dem Aus der Geburtshilfe am Bergheimer Maria Hilf Krankenhaus. Die Finanzierung der Hebammenambulanz übernehmen der Rhein-Erft-Kreis und die Städte Bergheim und Bedburg gemeinsam. Wird das Angebot angenommen, soll im Rhein-Erft-Kreis eine zweite Hebammenambulanz aufmachen

Stand: 12.02.2021, 11:24