Papierproduktion der Zukunft - Düren erhält Modellfabrik

Dürens Bürgermeister Paul Larue, Gerhard Hochstein und Dürener Wirtschaftsförderer Thomas Hissel vor dem Modell einer traditionellen Papiermaschine

Papierproduktion der Zukunft - Düren erhält Modellfabrik

  • Bau von Modellfabrik in zwei bis drei Jahren
  • Papierproduktion soll klimaneutral werden
  • Wissenschaft und Industrie arbeiten zusammen
  • Düren setzt sich gegen TU Darmstadt durch

In Düren entsteht eine sogenannte Modellfabrik Papier. Das haben die Verwaltung und ein Konsortium aus Papierfirmen und Wissenschaftseinrichtungen am Donnerstag (30.07.2020) bekanntgegeben. Ziel ist, die Papierproduktion bis 2050 klimaneutral umzugestalten. Mit dem Bau soll in zwei bis drei Jahren begonnen werden.

Strukturwandel im Innovationsquartier

Die Modellfabrik ist ein zentrales Projekt der Stadt im Strukturwandel. Sie will ihrer Traditionsbranche einen Weg in die Zukunft eröffnen. Rund 2.000 Menschen arbeiten derzeit in Dürener Papierfirmen. Rechnet man Maschinenbau und andere Bereiche hinzu, ist jeder zweite Industriearbeitsplatz in der Stadt vom Papier abhängig.

Die Modellfabrik soll im neuen Innovationsquartier am Dürener Bahnhof entstehen. Hier sollen Technologien im kleinen Maßstab entwickelt und ihre Tauglichkeit für die Praxis bewiesen werden.

Papierindustrie viertgrößter Energieverbraucher

Papiermaschine in einer Produktionshalle

Bisher wird viel Energie zur Papierproduktion benötigt

Die klassische Papierproduktion verbraucht Unmengen an Wasser, Zellstoff sowie viel Prozesswärme und Strom, wofür heute noch oft Braunkohle verbrannt wird. Die Papierwirtschaft gilt als viertgrößter Energieverbraucher unter den deutschen Industriebranchen. In der Modellfabrik soll eine energieeffiziente und Rohstoff sparende Produktionsweise entwickelt werden.

Bundesweite Konkurrenz um Projekt

In der Entscheidung um die Ansiedlung hat sich Düren gegen bundesweite Konkurrenz durchgesetzt. So war auch die TU Darmstadt mit ihren führenden Forschungseinrichtungen zum Papier im Rennen.

Weitere Themen