Mechernich: Mitschülern Schlafmittel gegeben

Logo der Polizei NRW auf einer Jacke.

Mechernich: Mitschülern Schlafmittel gegeben

Nach Einnahme von Schlafmittel mussten sich am Mittwoch vier Schüler einer Schule in Mechernich in ärztliche Behandlung begeben.

Einer der Schüler, ein 13-Jähriger, hatte anscheinend drei Mitschüler mit Schlafmitteln versorgt. Wie die Polizei erklärte, habe der Junge die Medikamente von Zuhause mitgebracht. Die Schüler fielen auf, weil sie blass zum Unterricht kamen und einen sehr unsicheren Gang hatten.

Sie mussten über Nacht im Krankenhaus bleiben, damit Folgeschäden ausgeschlossen werden konnten. Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Stand: 21.03.2019, 14:44