Mit Virtual-Reality im Feuerwehreinsatz

Virtual Reality bei Feuerwehr.

Mit Virtual-Reality im Feuerwehreinsatz

Von Ditmar Doerner

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Zülpich, Weilerswist, Erfststadt, Vettweiß und Nörvenich bilden ihren Nachwuchs ab jetzt auch mit Hilfe von VR-Brillen aus.

In unterschiedlichsten 3-D-Szenarien übt vor allem der Nachwuchs den Ernstfall. Möglich ist das auch durch finanzielle Unterstützung der Europäischen Union.

Realitätsnah den Ernstfall üben

Eine brennende Wohnung, ein Unfall auf der Autobahn mit mehreren Schwerverletzten, ein umgekippter Gefahrgut-Transporter: Das sind drei der insgesamt elf Einsatzszenarien, die den Feuerwehrleuten durch die VR-Brille vorgespielt werden können. Mithilfe eines an der Hand befestigten Joystick bewegen sich die Geschulten in der jeweiligen virtuellen Welt; vor allem der Feuerwehr-Nachwuchs soll so an den tatsächlichen Ernstfall heran geführt werden.

Immer mit dabei im virtuellen Einsatz: Ein Ausbilder, der die einzelnen Schritte der Feuerwehr-Azubis an einem Monitor oder Notebook verfolgt und sie auf potentielle Gefahren oder notwendige Maßnahmen hinweist.

Simulierter VR-Ernstfall ist langfristig kostengünstig und gut für die Umwelt

Einsatz von VR-Brillen bei Feuer.

VR-Brille für Einsatzübungen der Feuerwehr

Die fünf Feuerwehren im Raum Zülpich teilen sich zwei VR-Brillen für ihre Übungszwecke. Jede Brille kostet 12 500 Euro, das Geld kommt als Förderprojekt von der Europäischen Union.

Die EU unterstützt das Projekt, da es zum einen für die Feuerwehrleute gefahrloser ist als echte Gefahrenübung, zum anderen ist es umweltschonend, da kein echtes Feuer entsteht und Materialien verbrannt werden.

NRW-Feuerwehren noch unterversorgt mit VR

Die fünf Freiwilligen Feuerwehren aus dem Raum Zülpich gehören mit zu den ersten in Nordrhein-Westfalen, die ihre praktische Ausbildung durch die VR-Brillen digital erweitern. In Bayern gibt es bereits erheblich mehr Kommunen, die mithilfe der virtuellen Realität Gefahrensituationen simulieren und so ihre Feuerwehrleute auf die unterschiedlichsten Ernstfälle vorbereiten.

Stand: 16.11.2021, 16:03