Missbrauch: Betroffenen-Beirat kritisiert deutsche Bischöfe

Im Gegenlicht und vor einem wolkigen Himmel ein Kreuz auf einer Kirche

Missbrauch: Betroffenen-Beirat kritisiert deutsche Bischöfe

Kölner Betroffene von sexuellem Missbrauch durch katholische Geistliche sind nicht einverstanden mit der Aufklärungsarbeit der deutschen Bischöfe.

Die Betroffenen kritisierten am Montag (08.06.2020) die deutschen Bischöfe. Deren Pläne, wie in Zukunft sexueller Missbrauch aufgeklärt und entschädigt werden soll, erfüllten die Forderung der Betroffenen nicht - obwohl bereits seit 2010 ein runder Tisch darüber mit den Bischöfen im Gespräch sei.

Besonders kritisiert der Kölner Betroffenen-Beirat den vorgeschlagenen Zeitplan der Bischöfe. Der Beirat sei "ganz und gar entsetzt" darüber, dass weitere fünf Jahre vergehen sollen, bis Ergebnisse vorliegen. Bis dahin würden viele Zeugen und Betroffene versterben. Der Betroffenen-Beirat wirft die Frage auf, ob die Kirche auf Zeit spiele.

Stand: 08.06.2020, 14:48