Solingen: Sexualstraftat im Altenheim

Seniorenhände

Solingen: Sexualstraftat im Altenheim

Solingen: Sexualstraftat im Altenheim

  • Sexualdelikt in Solinger Altenheim
  • Haftbefehl gegen mutmaßlichen Täter
  • Tatverdächtiger verübte vor rund zwanzig Jahren eine Sexualstraftat

In einem Solinger Altenheim soll eine 84-Jährige von einem 48-jährigen Mann sexuell missbraucht worden sein. Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft Wuppertal soll sich der Mann Ende Mai 2018 nachts in das Heim geschlichen und an der Frau vergangen haben.

Festnahme aufgrund von Hinweisen des Pflegepersonals

Er habe dort "sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen", hieß es in einer gemeinsamen Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei. Der Verdächtige habe in Solingen gewohnt und sei aufgrund von Hinweisen des Pflegepersonals eines Seniorenheims am Freitag (08.06.2018) festgenommen worden. Er sei bereits Mitte der 1990er Jahre wegen einer Sexualstraftat verurteilt worden. "Seinerzeit war die Entnahme von DNA-Material angeordnet worden", sagte ein Sprecher der Wuppertaler Staatsanwaltschaft dem WDR. "Bei der aktuellen Tat haben wir jetzt das Glück, dass wir durch die DNA-Datenbank einen Treffer angezeigt bekommen haben und jetzt den dringenden Tatverdacht gegen den jetzt beschuldigten Mann begründen können."

Haftbefehl gegen Täter

Gegen den Mann sei Haftbefehl erlassen worden. Der 48-Jährige habe sich bislang zu den Vorwürfen nicht geäussert. Die Staatsanwaltschaft wollte keine weiteren Details zum Tathergang bekanntgeben. Sie verwies auf den Anspruch des Opfers auf Schutz und die laufenden Ermittlungen.

Stand: 20.06.2018, 14:25

Weitere Themen