Haan: Alt-Öl im Bach entsorgt

Symbolbild: Ölfass

Haan: Alt-Öl im Bach entsorgt

  • Illegaler Ölwechsel in Obgruiten
  • Zeuge beobachtete die Tat
  • Polizei ermittelt wegen Gewässerverunreinigung

In Haan-Obgruiten sollen am Samstagnachmittag (06.04.2019) vier Männer an einem Wagen illegal Öl gewechselt und das Altöl in einem Bach entsorgt haben. Dabei wurde das Wasser gefährlich verunreinigt.

Aufgrund von Zeugenaussagen machte die Polizei im Laufe des Tages vier tatverdächtige Personen ausfindig, die für die Tat verantwortlich sein sollen.

Fass mit Altöl in Bach entsorgt

Der Zeuge gab an, dass die mutmaßlichen Täter an einem Lastwagen einen Ölwechsel durchführten. Den größten Teil des Altöls sollen die Männer in einem Fass gesammelt und es dann in einen kleinen Quellbach geworfen haben, der in die "Kleine Düssel" mündet. Außerdem hinterließen sie Ölspuren im Boden.

Als die Männer den Zeugen bemerkten, fuhren sie davon.

Strafverfahren eingeleitet

Die vom Zeugen informierte Polizei und Feuerwehr hat das Altöl aufgenommen, um das Erdreich und den Bachlauf zu reinigen.

Die Polizei ermittelt nun wegen Gewässerverunreinigung und umweltgefährdender Altölentsorgung. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Stand: 08.04.2019, 13:03