Metro trennt sich von Real

Real Supermarkt

Metro trennt sich von Real

  • Metro verkauft Supermarktkette Real
  • Konzern will sich auf Großhandel konzentrieren
  • 34.000 Mitarbeiter betroffen

Der Handelskonzern Metro will seine Supermarktkette Real verkaufen. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag (13.09.2018) in Düsseldorf mit. Metro soll sich künftig ganz auf sein Großhandelsgeschäft konzentrieren, so der MDax-Konzern. Deshalb habe der Vorstand beschlossen, einen Verkaufsprozess für Real einzuleiten.

Real will eigenständig wachsen

Real habe sich in den vergangenen Jahren neu aufgestellt, den Einzelhandel vor Ort gestärkt und das Online-Geschäft vorangetrieben.

"Die Basis für eine eigenständige Zukunft ist gelegt. Wir sind überzeugt vom Potenzial unseres Unternehmens und seinen Entwicklungsmöglichkeiten", so Henning Gieseke, Co-CEO von Real.

282 Märkte und 34.000 Mitarbeiter

Nach Angaben von Metro gehören zu Real in Deutschland 282 Märkte und rund 34.000 Mitarbeiter. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Düsseldorf.

Am Freitagmorgen (14.09.18) will der Konzern weitere Details bekanntgeben.

Stand: 13.09.2018, 19:12