18-Jähriger in Köln erstochen: Neue Festnahme

Tatort am Zülpicher Platz in Köln

18-Jähriger in Köln erstochen: Neue Festnahme

Nach einer gewaltsamen Auseinandersetzung auf der Zülpicher Straße in Köln, bei der ein 18-Jähriger getötet wurde, ist nun der Cousin des zunächst festgenommenen Tatverdächtigen festgenommen worden.

Der Tatverdacht gegen den zunächst festgenommenen 16-Jährigen hatte sich im Zuge der Ermittlungen nicht mehr halten lassen, teilte die Polizei mit. Nun wird dem 17-Jährigen Cousin des 16-Jährigen vorgeworfen, das Opfer durch einen Messerstich tödlich verletzt zu haben.

Messerangriff bei Auseinandersetzung auf Zülpicher Straße

Der junge Mann war in der Nacht zum Samstag (31. Juli) bei einer Auseinandersetzung in der Kölner Innenstadt auf der Zülpicher Straße lebensgefährlich verletzt worden. Er starb wenig später im Krankenhaus.

Opfer war talentierter Fußballer

Der getötete 18-Jährige war als Fußballer aktiv. Er spielte seit der Kindheit bei Fortuna Köln, zuletzt beim 1. FC Düren. Der Verein schrieb auf seiner Facebook-Seite: "Unsere Gedanken und unser großes Mitgefühl gelten in diesen schweren Stunden seiner Familie und engen Freunden. Ebenso denken wir an die Spieler unserer U19, denen wir in dieser Situation jegliche Unterstützung und Halt geben werden."

Stand: 09.08.2021, 11:15

Weitere Themen