Messerstecherei in Bonn - Mordkommission ermittelt

23.09.2018: Polizistin in Zivil an Absperrband vor Eingang zur U-Bahn Universität/Markt in Bonn

Messerstecherei in Bonn - Mordkommission ermittelt

  • Vier Männer bei Messerstecherei verletzt
  • Polizei richtet Mordkommission ein
  • Behörden vermuten Streit unter Dealern

Am Bonner Hofgarten sind in der Nacht auf Sonntag (23.09.2018) vier Männer bei einer Messerstecherei verletzt worden. Einer von ihnen schwebte beim Eintreffen der Polizei in Lebensgefahr. Der Rettungsdienst brachte die Männer in Krankenhäuser, wie die Polizei berichtete.

Waren Drogen der Grund?

Die Polizei vermutet seit Montagmorgen (24.09.2018), dass ein Konkurrenzkampf unter Drogendealern ein möglicher Hintergrund für die Tat ist.

Nach Angabe der Behörde hatten um 03.44 Uhr mehrere Anwohner im Umkreis des Bonner Hofgartens bei der Leitstelle angerufen und eine gewalttätige Auseinandersetzung gemeldet. Die ausrückenden Einsatzkräfte trafen auf vier Verletzte und nahmen vor Ort zwei Männer und eine Frau fest fest.

Mordkommission ermittelt

Die Staatsanwaltschaft geht von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Die Polizei hat deshalb eine Mordkommission zur Klärung des Falles eingesetzt.

Stand: 24.09.2018, 11:55

Weitere Themen