Stromkonverter-Bau in Meerbusch-Osterath beantragt

Geplanter Stromkonverter im Raum Meerbusch

Stromkonverter-Bau in Meerbusch-Osterath beantragt

  • Jahrelanger Streit um Standort von Stromkonverter
  • Bau in Meerbusch-Osterath beantragt
  • Bürgerinitiative wehrt sich

Im jahrelangen Streit um einen umstrittenen Stromkonverter hat der Netzbetreiber Amprion den Bau der großen Umwandlerstation in Meerbusch-Osterath am Freitag (06.09.2019) beantragt.

Der Konverter soll 700 Meter von den nächsten Wohnhäusern entfernt gebaut werden – allerdings auch mit einem umfassenden Sichtschutz. Amprion hofft, dass der Bau im kommenden Jahr vom Rhein-Kreis Neuss genehmigt wird. Dieser muss den Antrag nun prüfen.

Stromtrassenausbau: Konverter sucht Standort

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 16.11.2018 03:46 Min. Verfügbar bis 16.11.2019 WDR 5

Download

Seit Jahren wehren sich Anwohner in Osterath gegen den Bau. Sie befürchten Elektrosmog durch die sehr große Halle, in der für den schnelleren Transport Strom umgewandelt werden soll.

Stand: 06.09.2019, 17:50

Weitere Themen