Stromkonverter-Bau in Meerbusch-Osterath beantragt

Geplanter Stromkonverter im Raum Meerbusch

Stromkonverter-Bau in Meerbusch-Osterath beantragt

  • Jahrelanger Streit um Standort von Stromkonverter
  • Bau in Meerbusch-Osterath beantragt
  • Bürgerinitiative wehrt sich

Im jahrelangen Streit um einen umstrittenen Stromkonverter hat der Netzbetreiber Amprion den Bau der großen Umwandlerstation in Meerbusch-Osterath am Freitag (06.09.2019) beantragt.

Der Konverter soll 700 Meter von den nächsten Wohnhäusern entfernt gebaut werden – allerdings auch mit einem umfassenden Sichtschutz. Amprion hofft, dass der Bau im kommenden Jahr vom Rhein-Kreis Neuss genehmigt wird. Dieser muss den Antrag nun prüfen.

Seit Jahren wehren sich Anwohner in Osterath gegen den Bau. Sie befürchten Elektrosmog durch die sehr große Halle, in der für den schnelleren Transport Strom umgewandelt werden soll.

Stand: 06.09.2019, 17:50

Weitere Themen