Ab heute auch Grundschüler in Krefeld mit Maske

Eine Schulklasse während des Unterrichts.

Ab heute auch Grundschüler in Krefeld mit Maske

Von Montag (16.11.2020) an müssen in Krefeld auch Grundschüler im Unterricht eine Maske tragen.

Weniger Quarantänefälle an den Grundschulen in Krefeld - darauf hofft Schuldezernent Markus Schön durch diese Maßnahme. Die Stadt hatte sich schon länger für die Maskenpflicht an Grundschulen eingesetzt und die neue Allgemeinverfügung am Freitag (13.11.2020) beschlossen.

Schulen entscheiden individuell über Sanktionen

Die Schüler dürfen die Maske ab Montag nur kurz ablegen, wenn sie etwas essen oder trinken. Ein ärztliches Attest kann von der Maskenpflicht befreien. Wenn Schüler dagegen verstoßen, sollen die Schulleitungen individuell über Strafen entscheiden. Schön sagte dem WDR, dass die Regelung mit der Bezirksregierung Düsseldorf abgestimmt und auch von dieser genehmigt worden sei.

Anstrengend für Kinder

Als "einschneidende Maßnahme" bezeichnet Joachim Cuypers die Maskenpflicht. Er ist Rektor der Bischöflichen Maria-Montessori-Grundschule in Krefeld. Auch wenn keine gesundheitlich Gefahr von den Masken ausgehe, sei das ganztägige Maskentragen für die Schüler anstrengend.

Rektor sorgt sich um persönliche Entwicklung der Schüler

Vor allem die Kombination aus verbotenem Sportunterricht und eingeführter Maskenpflicht belaste die Kinder.

Cuypers macht sich auch Sorgen um deren persönliche Entwicklung: "Man beobachtet, dass die Kinder ängstlicher geworden sind." Daher kämpfe er jeden Tag um etwas Normalität für die Kinder.

Stand: 16.11.2020, 15:06