Moers: Prozess um tödlichen Unfall startet

Symbolbild Blaulicht Polizei

Moers: Prozess um tödlichen Unfall startet

Im vergangenen Oktober wurden ein Moerser und sein Hund beim Gassigehen von einem Auto erfasst und getötet. Der Fahrer steht jetzt vor Gericht.

Nach einem Unfall in Moers Vennikel, bei dem im Oktober vergangenen Jahres ein 57 Jahre alter Moerser und sein Hund beim Gassigehen auf Weise ums Leben kamen, hat das Amtsgericht Moers jetzt das Hauptverfahren wegen fahrlässiger Tötung und vorsätzlicher Straßenverkehrsgefährdung gegen den Autofahrer eröffnet.

Fahrer und Beifahrer fast unversehrt

Der 40-jährige Fahrer wollte dem Spaziergänger noch ausweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der Hundebesitzer und sein Tier verstarben noch an der Unfallstelle. Der Fahrer und ein einjähriges Kind im Auto wurden nicht verletzt. Die Mutter des Kindes, die auch auf dem Rücksitz saß, erlitt leichte Verletzungen.

Stand: 31.08.2021, 11:03

Weitere Themen