Mann in Köln schwer verletzt: Täter stellt sich

Das Berufskolleg Lindenstraße in der Innenstadt mit zahlreichen Schülern davor

Mann in Köln schwer verletzt: Täter stellt sich

  • Tatverdächtiger stellt sich
  • Junger Mann nach Angriff schwer verletzt
  • Hintergründe der Tat weiterhin unklar

Nach dem Angriff in der Nähe des Berufskollegs Lindenstraße hat sich jetzt ein Tatverdächtiger bei der Polizei gestellt. Er sagte auf der Ehrenfelder Polizeiwache, er sei der Gesuchte. Zu den Hintergründen hat er allerdings bisher nichts gesagt. Er wird durch einen Anwalt vertreten.

Am Montagvormittag (13.01.2020) ist bei dem Angriff auf offener Straße ein Mann schwer verletzt worden. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizei wurde das Opfer mit einem Gegenstand verletzt. Ob es sich dabei um ein Messer handelt, konnte die Polizei bislang nicht bestätigen. Der Verletzte soll sich blutend ins Berufskolleg geschleppt haben, berichten Zeugen.

Laut Bezirksregierung handelt es sich beim Verletzten um einen Schüler. Die Polizei ruft weiterhin Zeugen, die die Tat beobachtet haben dazu auf, sich zu melden. Das geht entweder telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail.

Stand: 13.01.2020, 17:53

Weitere Themen