Blutiger Streit zwischen Vätern vor Brühler Grundschule

Polizei Einsatz an Schule

Blutiger Streit zwischen Vätern vor Brühler Grundschule

  • Streit zwischen Vätern vor Grundschule in Brühl
  • Männer verletzten sich mit Messer und Eisenstange
  • Schulkinder wurden zu Augenzeugen

In Brühl haben sich am Donnerstagmorgen (14.02.2019) zwei Männer bei einem Streit nach aktuellen Erkenntnissen leicht verletzt. Nach Angaben der Polizei, gingen der 22-Jährige und der 37-Jährige vor einer Grundschule in Brühl mit einem Messer und einer Eisenstange aufeinander los. Das Ganze passierte vor Schulbeginn kurz vor acht Uhr.

Schulkinder mussten Streit miterleben

Laut Schulleitung haben einige Kinder den massiven Streit der Väter vor der Brühler Grundschule mitbekommen und zum Teil mit angesehen. Aus diesem Grund wird die Schulleitung nach eigenen Angaben das Thema Gewalt mit den Grundschulkindern in den nächsten Tagen im Unterricht behandeln.

Blutiger Streit vor Brühler Grundschule

WDR aktuell | 14.02.2019 | 00:36 Min.

Väter liegen schon länger im Clinch

Die beiden Familien sind laut Polizei bereits länger zerstritten. Als sie am Donnerstag ihre Kinder zur Schule brachten, seien sie auf dem Weg zur Schule in Streit geraten. Im Verlauf des Streits griffen sie sich gegenseitig an. Die Aussagen der Männer seien widersprüchlich. Sie beschuldigten sich gegenseitig, angegriffen zu haben.

Ein Notarzt hatte die beiden versorgt und Rettungswagen hatten sie in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht. Die Polizei stellte die Waffen sicher und leitete ein Strafverfahren ein. Die Kripo ermittelt.

Stand: 14.02.2019, 13:28

Weitere Themen