Kölner Mädchenchor zurück aus Südafrika

Mädchenchor

Kölner Mädchenchor zurück aus Südafrika

Von Frank Piotrowski

  • Kölner Chor aus Südafrika zurück
  • Treffen mit Gospelchor
  • Jubiläumskonzert im Kölner Dom

Der Mädchenchor des Kölner Doms ist am Sonntag (25.08.2019) von seiner ersten Konzertreise aus Südafrika zurückgekehrt. Die 54 Jugendlichen im Alter von 13 bis 19 Jahren waren als Kulturbotschafter für Köln unterwegs.

Chorproben im Township

Einer der Höhepunkte der Reise sei der Besuch des Townships Kayelishta bei Kapstadt gewesen. Dort wohnen 500.000 überwiegend Schwarze - teils in einfachen Häusern, teils in Wellblechhütten. Mit dem Chor aus Kayelishta studierten die Kölnerinnen Gospels ein.

Mädchenchor

Wiedersehen in Köln

Ein paar Tage zuvor hatten sie ein Projekt gegen Aids im Township Blikkiesdorp (auf deutsch: Blechhüttendorf) in der Nähe von Kapstadt kennengelernt. Dort leben viele gleichaltrige Mädchen, die an Aids erkrankt sind und Mütter sind. Geleitet wird das Projekt von einem deutschen Pfarrer.

Konzertrundreise mit kölschen Tönen

Die Kölnerinnen hatten die Gelegenheit, den berühmten Tafelberg in Kapstadt kennenzulernen. Dort stimmte der Chor das Lied "Am Dom zo Kölle" an. Zahlreiche Konzerte in Pretoria und Port Elisabeth sorgten ebenfalls für große Beachtung bei den Einheimischen.

Jubiläum im Dom geplant

Am 13. September findet aus Anlass des 30-jährigen Bestehens des Chors ein Konzert im Kölner Dom statt. Dort werden auch viele Lieder zu hören sein, die die Mädchen auf ihrer Chorreise in Südafrika gesungen haben.

Stand: 26.08.2019, 09:17