Karlspreis-Delegation aus Aachen zu Gast bei Macron

Zu sehen sind Marcel Philipp, Emmanuel Macron und Jürgen Linden.

Karlspreis-Delegation aus Aachen zu Gast bei Macron

  • Aachener Karlspreisdelegation trifft Emmanuel Macron
  • Beeindruckende Begegnung mit französischem Staatspräsidenten
  • Austausch über die Zukunft Europas

Eine Abordnung aus Aachen hat am Donnerstag (08.03.2018) dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron offiziell den Karlspreis angetragen. Dafür sind Oberbürgermeister Marcel Philipp und der Direktoriumsvorsitzende Jürgen Linden nach Paris gereist.

Beeindruckende Begegnung

An einem Tisch sprechen Aachener Vertreter mit dem französichen Staatspräsidenten.

Emmanuel Macron im Gespräch mit Karlspreis-Delegation

Jürgen Linden war beeindruckt von seiner ersten persönlichen Begegnung mit Macron. Dem WDR sagte er: "Macron hätte nicht netter sein können." Der Präsident habe aufmerksam zugehört, sei bestens vorbereitet gewesen und habe Programmpunkt für Programmpunkt durchgearbeitet. "Das war ein sehr angenehmes Arbeitsgespräch mit einem guten Ergebnis für uns", bilanzierte Linden.

Karlspreis wird am 10. Mai verliehen

Oberbürgermeister Marcel Philipp betonte, dass es bei der Preisverleihung um einen Austausch zwischen Frankreich und Deutschland über die Zukunft Europas gehen wird. Der Karlspreis soll als Plattform genutzt werden, um deutsche Antworten auf Macrons Vorschläge zu finden.

Emmanuel Macron bekommt den internationalen Karlspreis am 10. Mai 2018 im Aachener Krönungssaal unter anderem für seine Visionen von einem neuen Europa.

Stand: 08.03.2018, 14:40