Große Luftwaffenübung in Nörvenich

Zwei Kampfflugzeuge starten

Große Luftwaffenübung in Nörvenich

  • Mehr Fluglärm rund um Nörvenich
  • Soldaten werden für Notsituationen trainiert
  • Auch Pyrotechnik im Einsatz

Kampfjets und Transporthubschrauber sorgen Dienstag und Mittwoch (13./14. 08. 2019) für mehr Fluglärm. Grund ist eine große Übung der Luftwaffe auf dem Fliegerhorst Nörvenich.

Bei den Übungsflügen wird simuliert, wie gefährdete Menschen aus Krisen- und Kriegsgebieten gerettet werden können. Es geht nach Angabe der Luftwaffe darum, die Soldaten für solche Notsituationen zu trainieren. Das geschieht im Bundesgebiet einmal jährlich - jeweils an einem anderen Standort.

Dienstag und Mittwoch werden nicht nur Flugzeuge im Tiefflug über den Raum Aachen/Düren jetten, sondern auch sogenannte Objektschutzkräfte auf dem Fliegerhorst bestimmte Abläufe simulieren - zum Teil mit Pyrotechnik.

Große Luftwaffenübung in Nörvenich

00:51 Min. Verfügbar bis 13.08.2020

Stand: 13.08.2019, 10:01