Tagebau: Weiter keine Räumung in Lützerath

Stand: 20.12.2021, 17:34 Uhr

In Erkelenz-Lützerath wird es vorerst keine Räumungen oder Rodungen für den Braunkohletagebau Garzweiler II geben.

Das hat das Oberverwaltungsgericht Münster am Montag entschieden. Danach darf RWE Power bis auf weiteres keine weiteren Vorbereitungen für die Abbaggerung, etwa Rodungsarbeiten oder den Abriss von Gebäuden, vornehmen, heißt es im Gerichtsbeschluss.

Hintergrund ist die Klage eines Landwirtes aus Lützerath gegen seine Enteignung. Die Verzögerung nun wird unter anderem mit der Komplexität des Verfahrens begründet und mit der Erkrankung eines Richters. Damit dürfen jetzt erst einmal keine weiteren Fakten geschaffen werden.

Vorerst keine Räumung in Lützerath

00:27 Min. Verfügbar bis 20.12.2022


Protest geht weiter

Derzeit halten sich etwa 100 Klimaaktivisten in Lützerath auf. Für den 8. Januar haben Umweltverbände und Initiativen zu einer großen Demonstration gegen Garzweiler II aufgerufen. Wann das Oberverwaltungsgericht endgültig über die Klage entscheidet, steht noch nicht fest.