LKW-Fahrer auf Rastplatz in Willich an Herzinfarkt gestorben

Stand: 29.09.2022, 17:39 Uhr

Am Sonntagabend ist ein LKW-Fahrer auf der Raststätte Cloerbruch Süd an der A52 verstorben. Jetzt hat die Obduktion ergeben: Der Mann starb an einem Herzinfarkt.

Zeugen hatten den 44-Jährigen neben dem Führerhaus seines LKW entdeckt. Der Mann hatte schwere Kopfverletzungen und war bewusstlos.

Mann starb noch an Rasttätte

Zunächst wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Weil die alarmierten Rettungskräfte und ein Notarzt den Mann aber nicht wiederbeleben konnten, kam der Hubschrauber nicht zum Einsatz. Der LKW-Fahrer starb noch auf dem Rastplatz in WiIlich.

Bei dem Verstorbenen handelt es sich nach Polizeiangaben um einen 44-jährigen Ukrainer, der mit einem polnischen Sattelzug unterwegs war. Er soll den ganzen Sonntag auf dem Rastplatz Cloerbruch verbracht haben. Am Nachmittag war er zuletzt lebend gesehen worden. Laut Polizei hat er vermutlich beim Einsteigen in seinen LKW den Herzinfarkt erlitten, war deswegen gestürzt und hatte sich so die Verletzungen zugezogen.

LKW-Fahrer stirbt auf Rastplatz in Willich 00:56 Min. Verfügbar bis 26.09.2023