Krefeld schließt Schwimmbad wegen Legionellen

Badegäste ziehen im Schwimmbecken ihre Bahnen.

Krefeld schließt Schwimmbad wegen Legionellen

  • Erhöhte Legionellen-Werte im Wasser festgestellt
  • Schwimmbad bis auf Weiteres geschlossen
  • Legionellen können Lungenentzündungen verursachen

Die Stadt Krefeld hat das Schwimmbad im Stadtteil Bockum kurzfristig wegen Legionellen bis auf Weiteres geschlossen. Bei einer Routine-Kontrolle seien erhöhte Werte im Wasser festgestellt worden. Das teilte die Stadt am Freitag (07.12.2018) mit.

Ursache für Legionellen unklar

Bis die Ursache für die erhöhten Legionellen-Werte gefunden sei, könne es bis zu zwei Wochen dauern. Die Bakterien können grippeartige Beschwerden bis hin zu Lungenentzündungen auslösen.

In der kommenden Woche soll geklärt werden, ob und wie Vereine und Gruppen, die das Hallenbad sonst nutzen, für die Übergangszeit auf andere Krefelder Bäder verteilt werden können.

Stand: 07.12.2018, 14:46