Datenschutzmängel bei Wohnungsgesellschaft LEG

Sicherheitslücke bei Online-Mietportal

Datenschutzmängel bei Wohnungsgesellschaft LEG

  • Datenschutzbeauftragte sieht Verstoß gegen DSGVO
  • Daten von mehr als 100.000 LEG-Mietern betroffen
  • Kölner Student hatte die Lücke aufgedeckt

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und das Landgericht Düsseldorf haben erhebliche Datenschutzmängel bei der Wohnungsgesellschaft LEG festgestellt. Davon betroffen waren Daten von mehr als 100.000 Mietern.

Das Landgericht Düsseldorf kommt zu dem Ergebnis, dass die LEG keine Schutzvorrichtung für die Daten der Mieter eingerichtet hatte. Ein Student habe diese Sicherheitslücke aufdecken und ohne Mühe Hunderte Datensätze kopieren können. Das Landgericht untersagte nun der LEG, den Studenten als kriminellen Täter zu bezeichnen.

Die Datenschutzbeauftragte des Landes wirft der LEG einen Verstoß gegen die Datenschutz-Grundverordnung vor. Weil die LEG die Sicherheitslücke inzwischen aber geschlossen habe, würden keine Strafen gegen die Wohnungsgesellschaft verhängt.

Stand: 23.10.2019, 15:12

Weitere Themen