Lager von Burscheider Käserei abgebrannt

Lager von Burscheider Käserei abgebrannt

  • Flammen und Löschwasser haben Käserei stark beschädigt
  • Ermittler schließen Brandstiftung aus
  • Produktion läuft wieder

Am Tag nach dem Brand in der bekannten Burscheider Käserei "Thomashof" geht die Käseproduktion weiter. Auch das Restaurant ist geöffnet. Laut Polizei war am späten Montagabend (19.11.2018) aus bisher unbekannter Ursache ein Feuer in einem Lagerhaus hinter dem Hof ausgebrochen. Es brannte komplett nieder.

Ermittler schließen Brandstiftung aus

Laut Feuerwehr war schnell klar, dass der Brand größer werden würde. Auch die Käserei wurde beschädigt. Die Feuerwehr konnte allerdings verhindern, dass sich das Feuer weiter ausbreitete.

Abgebranntes Lagerhaus auf dem Thomashof in Burscheid

Abgebranntes Gebäude der Käserei in Burscheid

Brandermittler schließen nach ihrer Untersuchung am Dienstag (20.11.2019) aber Brandstiftung aus. Ob ein technischer Defekt oder Fahrlässigkeit Ursache des Feuers war, sei nicht zu klären, so die Polizei. Die Ermittlungen wurden ingesellt.

Produktion läuft weiter

Inzwischen wird wieder Käse produziuert. Auch das Café ist geöffnet. Der Thomashof ist überregional für seinen Käse bekannt. Die Käserei hat sich mit 26 anderen Höfen zur Käse-Route NRW zusammengeschlossen, um regionale Produkte zu vermarkten.

Stand: 20.11.2018, 17:10