Wird das Kurzstreckenticket in Köln bald kostenlos?

Menschenmenge am Bahngleis

Wird das Kurzstreckenticket in Köln bald kostenlos?

  • Politik diskutiert kostenlose KVB-Kurzstrecke
  • Finanzierung über Haushalt angedacht
  • Stadtrat entscheidet über Idee

In der Kölner Innenstadt könnte das Fahren auf der KVB-Kurzstrecke bald kostenlos werden – noch kostet es 1,90 Euro pro Fahrt. Die Politiker in der Bezirksvertretung Innenstadt haben am Montagabend (17.09.2018) über einen entsprechenden Antrag beraten und mehrheitlich dafür gestimmt.

Finanzierung noch unklar

Die Idee ist damit einen Schritt weiter, aber es sind noch wichtige Punkte zu klären. Zum Beispiel, wie kontrolliert wird, wer wo in die Bahn eingestiegen ist und wie der Bereich, in dem das Ticket kostenlos ist, genau eingegrenzt wird.

Von den Kölner Verkehrsbetrieben kam im Ausschuss auch die Frage der Finanzierung. Die Initiatoren des Antrags, SPD und Grüne, schlagen vor, das Geld aus dem Haushalt der Stadt zu nehmen.

Mehr Menschen sollen auf Bahn umsteigen

Hinter der Idee steckt die Hoffnung, dass viel mehr Leute anstelle des Autos die Bahn nehmen, wenn das Ticket nichts kostet. Das würde auch die Luftqualität in der Kölner Innenstadt verbessern. Als nächstes soll der Verkehrsausschuss über das kostenlose Kurzstreckenticket beraten. Die Entscheidung, ob es kommt, trifft der Kölner Stadtrat.

Stand: 18.09.2018, 09:08