2.100 Meter Kupferkabel an Aachener Bahnstrecke gestohlen

Schienen auf Höhe des Buschtunnels in Aachen. Hier wurden 2000 Kilogramm Kupferkabel gestohlen. In der Ferne sieht man ein Polizeiauto.

2.100 Meter Kupferkabel an Aachener Bahnstrecke gestohlen

  • Diebe klauen 2.100 Meter Kupferkabel
  • Lebensgefährliche Aktion
  • Aachener Bundespolizei sucht Zeugen

Unbekannte haben an einem Bahntunnel zwischen Aachen und Lüttich mehr als zwei Kilometer Kupferkabel gestohlen. Das Diebesgut hatte ein Gesamtgewicht von mehr als 2.000 Kilogramm.

Lebensgefährliche Aktion

Der Diebstahl ist am Dienstag (30.06.2020) entdeckt worden, teilt die Bundespolizei am Donnerstag (02.07.2020) mit. Die Täter seien sehr raffiniert und mit Sachverstand vorgegangen.

Dabei brachten sie sich auch selbst in Lebensgefahr. Denn die gestohlenen Kabel befanden sich in der Nähe der Oberleitung, die mit 15.000 Volt betrieben wird. Der Schaden liegt laut Bundespolizei bei mehr als 27.000 Euro.

Sie ermittelt nun wegen besonders schweren Diebstahls und sucht Zeugen, die in den vergangenen Tagen etwas beobachtet haben.

Stand: 02.07.2020, 13:16