Bonner "General-Anzeiger" entlässt Mitarbeiter

Verlagsgebäude des Bonner Generalanzeigers

Bonner "General-Anzeiger" entlässt Mitarbeiter

  • 41 Kündigungen beim Bonner General-Anzeiger
  • Lokalredaktion bisher nicht betroffen
  • Angst vor weiteren Kündigungen

Betroffen sind unter anderem Teile der Personalabteilung, der internen Dienste und der Verwaltung. Viele dieser Aufgaben werden demnächst möglicherweise von Düsseldorf aus erledigt.

Hintergrund: Seit Juni 2018 hat der "General-Anzeiger" einen neuen Eigentümer: die Rheinische Post Mediengruppe aus Düsseldorf.

Die Lokalredaktion des Bonner "General-Anzeigers" ist von den jetzt ausgesprochenen Kündigungen nicht betroffen. Viele Mitarbeiter befürchten aber, dass es im kommenden Jahr eine weitere Kündigungswelle geben wird. Die Tageszeitung erscheint seit mehr als 125 Jahren.

Stand: 01.04.2019, 09:30