Verbindliche Kriterien bei Missbrauchsaufklärung in katholischer Kirche

Sexueller Missbrauch, Kirche

Verbindliche Kriterien bei Missbrauchsaufklärung in katholischer Kirche

Von Jörg Sauerwein

  • Katholische Kirche entwickelt Standards zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch
  • Bistümer sollen eigene Kommissionen einrichten
  • Auch Betroffene sollen beteiligt werden

Bei der Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche gibt es künftig gemeinsame Kriterien und Standards, die für alle deutschen Bistümer gelten. Darauf haben sich die Deutsche Bischofskonferenz und der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung verständigt. In den jeweiligen Kommissionen sollen vom Missbrauch Betroffene besonders eingebunden werden.

Betroffene sollen mit eingebunden werden

In jedem der insgesamt 27 deutschen Bistümer soll eine Kommission zur Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs eingerichtet werden. Dort, wo es schon eine Kommission gibt, wird die Arbeit fortgesetzt.

Für alle gelten jetzt gleiche Kriterien und Standards bei der Aufklärung. Zum Beispiel sollen neben verschiedenen Experten immer mindestens jeweils zwei von Missbrauch Betroffene in den Kommissionen beteiligt sein. Und jede Kommission muss jährlich über ihre Arbeit berichten. In fünf Jahren soll es außerdem einen vorläufigen Abschlussbericht geben.

Positive Reaktionen aus Politik und Kirche

Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung Rörig bezeichnete die gemeinsam mit der Bischofskonferenz verfasste Erklärung als historische Entscheidung. Die Betroffenen hätten lange dafür gekämpft, dass der Missbrauch und die Strukturen, die ihn möglich gemacht hätten, verbindlich und unabhängig aufgearbeitet werden können. Er forderte von den Bischöfen jetzt eine zügige Umsetzung, damit die Kommissionen ihre Arbeit aufnehmen könnten.

Der Trierer Bischof Stephan Ackermann erhofft sich von der Erklärung einen weiteren Schub für die Aufdeckung und Bekämpfung sexualisierter Gewalt im Raum der Kirche.

Ruhrbistum will Missbrauchsfälle aufklären

WDR 5 Westblick - aktuell 10.03.2020 03:01 Min. Verfügbar bis 10.03.2021 WDR 5 Von Kyra Marina Preuß


Download

Stand: 28.04.2020, 17:15