Krefeld sagt Rosenmontagszug offiziell ab

Zwei verkleidete und geschminkte Menschen an Karneval

Krefeld sagt Rosenmontagszug offiziell ab

Der Rosenmontagszug in Krefeld im kommenden Februar fällt wegen der Corona-Pandemie aus. Das hat der Vorstand des Karnevalskomitees einstimmig entschieden.

Vom Verein heißt es, der große Umzug sei unter Corona-Bedingungen nicht finanzierbar und außerdem mit zu großen gesundheitlichen Risiken verbunden.

Komiteepräsident Peter Bossers sagte, man habe es gegenüber allen Beteiligten von Schulen, Kindergärten bis hin zu Tanzgarden und Musikgruppen nicht verantworten können, noch länger mit einer Entscheidung zu warten. Alle Mitgliedsvereine seien gestern Abend über die Absage informiert worden.

Normalerweise um die 2000 Teilnehmer

Beim Krefelder Rosenmontagszug ziehen normalerweise um die 2000 Teilnehmer und mehr als 70 Fest- und Mottowagen mit.

Karneval und Corona: Wann spricht einer die traurige Wahrheit aus?

WDR 4 Zur Sache 27.08.2020 01:50 Min. Verfügbar bis 27.08.2021 WDR 4 Von Jörg Brunsmann


Download

Stand: 10.09.2020, 06:47