Rentner im Stadion geschubst: Ermittlungen gegen KFC-Fan

Die Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf

Rentner im Stadion geschubst: Ermittlungen gegen KFC-Fan

  • 51-Jähriger aus Krefeld ermittelt
  • Rentner bei Heimspiel des KFC Uerdingen gestoßen
  • 79-Jährigen erlitt Beckenbruch
  • Ermittlung wegen schwerer Körperverletzung

Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter ermittelt, der am vergangenen Samstag (17.08.2019) in der Düsseldorfer Arena einen 79-Jährigen geschubst und dabei schwer verletzt hat. Das gab die Düsseldorfer Polizei am Mittwoch bekannt.

KFC-Fan war wegen der Niederlage frustriert

Es handelt sich wohl um einen 51-Jährigen aus Krefeld, der den szenekundigen Beamten schon häufiger bei Fußballspielen des KFC Uerdingen aufgefallen war. Nach ersten Erkenntnissen sei er wegen des Spielstandes von 0:3 frustriert gewesen, zudem habe er Alkohol getrunken.

Videoaufnahmen halfen bei Ermittlungen

Laut den Ermittlern habe der Mann wild gestikuliert und den Rentner dabei berührt. Nachdem der Senior sich deshalb beschwerte, soll ihn der Verdächtige geschubst haben. Der 79-Jährige erlitt bei seinem Sturz einen Beckenbruch.

Auf Videoaufnahmen aus dem Stadion hatten Krefelder Polizisten den mutmaßlichen Täter erkannt. Gegen ihn wird nun wegen schwerer Körperverletzung ermittelt.

Stand: 21.08.2019, 13:31