Kirchenuhr Diebstahl

Kranenburg-Mehr: Diebe stehlen Stundenzeiger der Kirchturmuhr

Stand: 28.01.2022, 17:50 Uhr

Das war eine böse Überraschung für die Menschen im niederrheinischen Kranenburg-Mehr. Dreiste Diebe haben die Zeiger von der Kirchturmuhr geklaut.

An der Kirche St. Antonius Abbas in Kranenburg-Mehr tickt seit Mittwoch nichts mehr. Der Stundenzeiger ist weg. Der Minutenzeiger ist verbogen und zerstört. Die Diebe hatten es offenbar auf den Stundenzeiger aus Kupfer abgesehen. Und weil gerade ein Baugerüst an der Kirche stand, nutzten sie die Gelegenheit, an das begehrte Metall heran zu kommen.

Zeiger waren mit ein paar hundert Gramm Kupfer ummantelt

Seit ein paar Wochen erst steht das Gerüst an dem Gebäude. Der Grund: Die Fassade des Bauwerks wird derzeit saniert und die Fugen erneuert. Organist Johannes van Lier war kurz nach dem Diebstahl an der Kirche. Nachvollziehen kann er den Klau nicht. "Für so ein bisschen Kupfer und Metall bis nach oben. Das erschließt sich mir nicht." Der Pfarrer der Gemeinde Jörg Monier schätzt den Wert des Diebesguts sehr gering ein. "Die Zeiger haben einen Edelstahlkern und sind mit ein paar hundert Gramm Kupfer ummantelt."

Schaden wird auf vierstellige Summe geschätzt

Die Menschen im 500-Einwohner-Dorf sind schockiert. So etwas hat es in der Gemeinde noch nie gegeben. Wie hoch der Schaden an ihrer Kirche ist, ist noch unklar. Vermutlich wird die Reparatur der Uhr eine hohe vierstellige Summe kosten. Nicht zuletzt deswegen, weil die Diebe bei ihrem Versuch, den Zeiger zu demontieren, dilettantisch vorgegangen sind.

Die Kripo Kleve ermittelt nun in dem Fall. Sie hofft auf Hinweise von Augenzeugen.