Freier Eintritt für Kölner Museen erweitert

Ludwig goes pop

Freier Eintritt für Kölner Museen erweitert

  • Öfter freier Eintritt in Kölner Museen ab Januar
  • Sonderausstellungen sind für Minderjährige frei
  • Kostenloser Besuch auch für Schüler und Geburtstagskinder

Von Dienstag (01.01.2019) an ist der Eintritt zu den Sonderausstellungen in Kölner Museen häufiger frei. So dürfen Kölner bis zu einem Alter von 18 Jahren, Schüler und Geburtstagskinder kostenlos die Sonderausstellungen besuchen. Bisher galt diese Regelung nur für ständige Museumsausstellungen.

Finanzierung über "Bettensteuer"

Der Kölner Stadtrat hatte im September 2018 beschlossen, das Angebot auszuweiten. Die Museen rechnen damit, dass sie mindestens 500.000 Euro weniger einnehmen werden. Die zu erwartenden Einnahmeausfälle werden laut Stadt über die so genannte Kulturförderabgabe, auch als Bettensteuer bekannt, ausgeglichen.

Angebot auch in anderen Städten

Ähnliche Angebote gibt es bereits in Berlin und auch in Frankfurt. In Frankfurt ist die Zahl der jugendlichen Besucher in den städtischen Museen deutlich gestiegen.

An jedem ersten Donnerstag im Monat können alle Kölner und Kölnerinnen die ständigen Sammlungen der Museen besuchen. Als Eintrittskarte gilt der Personalausweis.

Stand: 27.12.2018, 08:10