Fördermittel für Ruine Kommende in Siersdorf

Ehemalige Ritterresidenz in Aldenhoven-Siersdorf

Fördermittel für Ruine Kommende in Siersdorf

  • 450 Jahre alte Kommende in Siersdorf wird weiter restauriert
  • Ehrenamtliche kümmern sich seit Jahren um Denkmal
  • Herrenhaus-Ruine soll dauerhaft besucht werden können

Ein nationales Kulturdenkmal in Aldenhoven-Siersdorf soll weiter restauriert werden. Für die Kommende hat die Bundesregierung am Mittwoch (19.06.2019) erneut Fördermittel bewilligt. Seit sieben Jahren arbeiten Bürger ehrenamtlich an der fast 450 Jahre alten Herrenhaus-Ruine, in der einst Ritter des Deutschherrenordens residierten.

Besucherzentrum geplant

Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg war die Gebäudesubstanz durch Wind und Wetter weiter stark geschädigt worden. In den vergangenen Jahren wurden das Dach und die Fenster abgedichtet, die Fundamente gestützt und die Fassaden vom zerstörerischen Efeu befreit.

Mit dem jetzt gezahlten Fördergeld wird die Brücke zum Haupteingang ausgebessert. Für die Zukunft ist ein Besucherzentrum mit Ausstellung und Café geplant, um das Denkmal dauerhaft zugänglich zu machen. Im Moment werden nur an jedem letzten Sonntag im Monat Führungen angeboten.

Seit 2012 hat die Bundesregierung mehr als 500.000 Euro für den Erhalt der Kommende freigegeben.

Restaurierung Kommende Siersdorf

00:26 Min. Verfügbar bis 19.06.2020

Stand: 19.06.2019, 09:42

Weitere Themen