Kölner Volkshochschul-Kurse wohl bald im Sonderangebot

Eine Frau blättert in einem Prospekt der Volkshochschule

Kölner Volkshochschul-Kurse wohl bald im Sonderangebot

  • 80 Prozent Preisnachlass möglich
  • Wer wenig Geld hat, spart viel
  • Stadtrat muss den Plan genehmigen

Die Stadt Köln will zum Herbst „Last-Minute-Angebote“ für einige Volkshochschul-Kurse einführen. Menschen, die wenig Geld zum Leben haben, können Restplätze in den Kursen dann deutlich günstiger buchen.

Sonja Drinnan

Wer wenig Geld hat, kann in Köln künftig ermäßigte VHS-Kurse buchen

Schon jetzt bietet die Volkshochschule (VHS) ihre Kurse zum Beispiel für Arbeitsloslose günstiger an – doch die Mitarbeiter im Kundenzentrum machen oft die Erfahrung, dass Menschen mit wenig Geld sich selbst das nicht leisten können. Mit dem neuen Last-Minute-Angebot für ausgewählte Kurse soll sich das ändern. Wenn kurz vor dem Start noch Plätze frei sind, werden die 80 Prozent günstiger angeboten. Für einen Englisch-Kurs etwa sind statt 77 Euro nur noch 15 Euro fällig.

Buchen können diese günstigen Kurse zum Beispiel Empfänger von Arbeitslosengeld oder Menschen mit dem so genannten Köln-Pass. Der Rat soll auf seiner nächsten Sitzung im Februar über die Pläne beraten. Wenn er zustimmt, kann die Kölner Volkhochschule die vergünstigten Kurse ab September 2019 anbieten.

Stand: 29.01.2019, 11:54