Black Friday: Überfüllte Shopping-Hot-Spots in Köln

Kölner Ordnungsamt in der Kölner Innenstadt

Black Friday: Überfüllte Shopping-Hot-Spots in Köln

Besondere Shoppingangebote in der Vorweihnachtszeit haben am Freitag viele Menschen in die Kölner Shoppingzentren gelockt. Am späten Nachmittag wurde es teilweise so voll, dass das Ordnungsamt eingeschritten ist.

Dichte Warteschlangen vor den Geschäften - die waren den ganzen Tag über auf der Hohe Straße in Köln zu sehen. Vor allem am frühen Abend hatte sich die Einkaufsmeile noch einmal stark gefüllt.

Das Kölner Ordnungsamt sorgte dafür, dass besonders in den Schlangen vor den Geschäften die Abstände eingehalten wurden. So viele Menschen auf so engem Raum hat es in der Kölner Innenstadt seit Beginn des Teil-Shut-Down nicht mehr gegeben.

Einlass-Stopp verhängt

Ein ähnliches Bild gab es in den Einkaufszentren: Die Köln-Arcaden in Kalk und das Rheincenter in Weiden beschränkten zeitweise den Ein- und Ausgang. Das Center-Management in Weiden begründet das damit, dass man ein Verkehrschaos verhindern wollte. Zuschauer berichten uns, dass sie knapp zwei Stunden lang in Weiden nicht aus der Tiefgarage kamen.

In Kalk war die Zählmaschine am Eingang kaputt, daraufhin hat das Center-Management den Zugang gesperrt. Inzwischen sind dort zusätzliche Sicherheitskräfte im Einsatz.

Stand: 27.11.2020, 20:28

Weitere Themen