Lange Nacht der Kölner Kirchen

Das Dekagon der Basilika St. Gereon in Köln

Lange Nacht der Kölner Kirchen

Von Udo Bühlmann

  • Gotteshäuser bis Mitternacht geöffnet
  • 25 Kirchen beteiligen sich
  • Lesungen, Gesang und Besinnung bei Kerzenschein

Kölner Kirchen sind am Freitag (22.03.2019) bis spät in die Nacht geöffnet. An der "langen Nacht der offenen Kirchen" beteiligen sich insgesamt 25 Kirchen aus sechs christlichen Glaubensrichtungen.

Besondere Stimmung und Veranstaltungen

Von 20 Uhr bis Mitternacht haben die Kirchen geöffnet. Das Motto heißt: "Die Nacht - Der Raum - Die Stille". Die Kirchenräume sind zum Teil besonders beleuchtet. Besucher können außerdem Lesungen oder Orgelkonzerte erleben.

Außenansicht Kolumba Museum

Die ehemalige Kolumbakirche ist heute ein Museum

Auch Stille kann man vor sakralen Kunstwerken genießen oder an einem gesungenen Nachtgebet teilnehmen wie in der AntoniterCitykirche in der Kölner Innenstadt. Das Museum "Kolumba" nimmt ebenfalls teil. Es steht an der Stelle der im Krieg zerstörten spätgotischen Kirche St. Kolumba.

Bundesweit lange Nächte

Die "lange Nacht der Kirchen" ist eine gemeinsame Aktion verschiedener Kirchen. Sie wird seit etwa 2003 bundesweit zu unterschiedlichen Zeiten veranstaltet.

Stand: 22.03.2019, 09:26

Weitere Themen